P1060317

Lehrveranstaltung zu Raumtheorie

11/11/2015

 

Beschreibung

Die Lehrveranstaltung an der HafenCity Universität Hamburg ist verpflichtend für Studierende im Fachbereich Kultur der Metropole. Sie findet in Ergänzung zu den Vorlesungen von Prof. Dr. Kathrin Wildner im Wintersemester 2015/2016 regelmäßig statt. In der Lehrveranstaltung werden die in den Vorlesungen referierten Raumtheorien vertieft. Dabei werden Methoden zur Analyse und zum Verfassen von wissenschaftlichen Texten geübt.

Ausgangspunkt der Vorlesungen von Prof. Dr. Kathrin Wildner ist der „Spatial Turn“. Seit diesem Wandel in den Kultur- und Sozialwissenschaften

„wird Raum nicht länger als ein objektiver, statisch festgelegter Behälterraum verstanden, sondern als ein komplexer, aktionsrelevanter und relationaler Orientierungsraum. Raum stellt heute eine Schlüsselkategorie zur Erfassung und Beschreibung urbaner Realitäten und kultureller Prozesse dar. Gerade bei der Untersuchung urbaner Phänomene spielt die Reflexion von Prozessen der Wahrnehmung, Aneignung und Vorstellung von Räumen eine zentrale Rolle. Ziel der Vorlesung und Übung ist es, Raumkonzepte und theoretische Begrifflichkeiten kennenzulernen. Intensive Lektüren von Schlüsseltexte aus Philosophie, Anthropologie, Netzwerktheorie, Geographie und Soziologie bilden die Grundlage einer kritischen Reflexion. Ein Schwerpunkt liegt auf der Bedeutung von Räumen als urbane Handlungsfelder, als Auslöser von Konflikten aber auch als Resultat von Aushandlungsprozessen.“

 (Quelle: HCU Hamburg)

 

Auftraggeber

Die Lehrveranstaltungfindet wird umgesetzt von Michael Ziehl (urban upcycling) im Auftrag der HafenCity Universität Hamburg – Universität für Baukunst und Metropolenentwicklung, Fachbereich Kultur der Metropole bei Prof. Dr. Kathrin Wildner.