second hand spaces – über das Recyceln von Orten im städtischen Wandel

14/07/2013

Die Publikation second hand spaces wurde von Michael Ziehl, Sarah Oßwald, Oliver Hasemann, Daniel Schnier herausgegeben und ist beim Berliner JOVIS-Verlag erschienen. In neun Essays und fünfzehn Projektbeschreibungen blicken 27 Experten hinter die Kulissen, auf die Akteure und auf die Wirkungen von second hand spaces.

Kreide – Performance und Ausstellung

25/06/2013

Für die Ausstellung der Bilderreihe “Kreide” wurde das damals leer stehende ehemalige Sozialamt Bremens als Galerie umgenutzt. Anlässlich der Vernissage fand auf dem nahe gelegenen Präsident-Kennedy-Platz eine Performance statt.

Sproutbau – Ein Sommer im Beton

25/06/2013

“Ein Sommer im Beton” – unter diesem Motto nutzten die rund 80 Teilnehmer des Sproutbaus einen leerstehenden Wohnblock in Bremen-Tenever. Im Rahmen des Projektes erprobte die internationale Nutzergemeinschaft neue Wohnformen und setzte sich mit der Typologie des Gebäudes auseinander.

MS Stubnitz in Bremen

17/06/2013

Für mehrere Wochen gastierte die MS Stubnitz in Bremen. Das denkmalgeschützte Schiff wurde aufwendig umgebaut und wird von dem gemeinnützigen Verein Motorschiff Stubnitz e.V. als schwimmende Plattform für Musik, kulturelle Veranstaltungen, Dokumentation und Kommunikation betrieben.

AUFAUF – AUFeinandertreffen AUF der Brache

16/06/2013

Das AUFAUF fand 2009 auf der Brachfläche des ehemaligen Güterbahnhofs in Bremen statt. Obwohl die Fläche nahe der Innenstadt liegt, war sie den meisten Bewohnern Bremens nicht bekannt. Das sollte sich mit dem AUFAUF ändern. Das Gelände wurde parzelliert und an Künstler, Anwohner und sonstige Interessierte zur Nutzung bzw. Bespielung vergeben. Neben vielfältigen dezentralen künstlerischen Interventionen und alltagsorientireten Nutzungen entstand ein 20 Meter hoher Turm.

2nd hand spaces – Nachhaltige Gestaltung des städtischen Wandels durch Zwischennutzung

13/06/2013

Durch Zwischennutzungen werden Räume auf Zeit recycelt. Viele Zwischennutzungen entwickeln dabei nachhaltige Effekte für die Stadt, indem sie Gebäude und Brachflächen wiederverwenden, wiederinwertsetzen und wiederintegrieren.

Produktpalette – Vortrags- und Diskussionsreihe über den Wandel der Arbeitswelt

13/06/2013

Die Reihe Produktpalette widmete sich den Veränderungen der Arbeitswelt und ihren gesellschaftlichen und individuellen Auswirkungen entlang von Vorträgen ausgewählter Experten und offener Diskussionsrunden mit dem Publikum.

convertiBRILL

25/05/2013

Die Teilnehmer von convertiBRILL entwickelten Gestaltung- und Nutzungskonzepte für den Brilltunnel in Bremen. Seiner Zeit bestand noch eine Chance die Schließung der Fußgängerunterführung zu verhindern und ihr Potenzial zu erschließen.

LEERgang – Der Kongress von leerstandsmelder.de

25/04/2013

Der Kongress widmete sich Ursachen von Leerstand und Handlungsoptionen zur sinnvollen Nutzung leerstehender Gebäude. Denn Leerstand bedeutet die Verschwendung städtischer Ressourcen. Gleichzeitig bietet er eine Chance um unsere Städte sozial gerechter und nachhaltiger zu gestalten.

Kreative Freiräume ohne Gentrifizierung – ist das in Hamburg möglich?

17/04/2013

Die Veranstaltung fand am 11.03.2010 in Hamburg statt. Da die vorgesehene Veranstaltungsfläche im Gängeviertel nicht genutzt werden konnten, wurde die Diskussion spontan in die U-Bahn-Station Gänsemarkt verlegt. Dort diskutierten die Podiumsgäste mit den rund 100 Besuchern knappe zwei Stunden die Frage, ob kreative Freiräume in Hamburg ohne Gentrifizierung möglich sind.